Ortsgemeinden aus dem Oberen Elztal
 Sie befinden sich hier: Oberes Elztal Ortsgemeinden Mosbruch Do., 23. März 2017
 

Ortsgemeinde Mosbruch

Grundinformationen über die Gemeinde Mosbruch.
Dies ist nicht die offizielle Internetseite der Ortsgemeinde.

Impressionen

Allgemeines

Mosbruch hat ca. 174 Einwohner und gehört zur Verbandsgemeinde Kelberg im Kreis Vulkaneifel; Rheinland-Pfalz.
Bei Mosbruch entspringt der Üßbach. Die bedeutenste Sehenwürdigkeit ist der Mosbrucher Weiher, ein verlandetes Maar. Zusammen mit dem im Norden liegenden Hochkelberg gehört es zum Naturschutzgebiet.

Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung:

Von Silber und Rot geviert; ein schwarzes Balkenkreuz, ein silberner Äbtissinenstab, zwei silberene gekreuzte Kerzen, eine rote Raute.

Wappenbegründung:

Das schwarze Balkenkreuz im oberen vorderen Wappenteil soll verdeutlichen, dass Mosbruch kirchlich bis 1803 zum Kurfürstentum Köln gehörte. Die Kurfürsten von Köln waren auch Besitzer des Mosbrucher Weihers, in dem Fischzucht betrieben wurde.
Der silberne Äbtissinenstab im oberen hinteren Wappenteil versinnbildlicht die hl. Mechthild. Sie ist die Patronin der Kapelle des Ortsteils Zumried. Die silbernen gekreuzten Kerzen unten im Wappen stehen als Symbol für den hl. Blasius. Der hl. Blasius ist der Patron der Kapelle in Mosbruch. Der Ort gehörte zu Zeiten der Feudalherrschaft zur Grafschaft Virneburg. Die Grafen von Virneburg führten in ihrem Wappen auf silbernem Grund 7 rote Rauten. Eine Raute ist deshalb in den unteren Wappenteil eingegangen.

Straßenkarte

Karte

 
 
Offizielle Homepage
der Ortsgemeinden
>Berenbach
>Gunderath
>Höchstberg
>Kaperich/Köln. Höfe
>Kötterichen
>Lirstal
>Retterath/Salcherath
>Sassen
>Uersfeld

und
>Gewerbeverein (gufu)
>Touristik GmbH

gemeinsam stark
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
0174237 | 1 < zurück  hoch  drucken